Strandhochzeit – Das solltet Ihr beachten

Strandhochzeiten werden von vielen für ihre luftige Schönheit und das romantische Ambiente geliebt. Schließlich gibt es nichts Besseres, als die Wellen des Meeres gegen den Sand schlagen zu hören und den Anblick eines wunderschönen Sonnenuntergangs zu genießen. Doch viele sind sich unsicher, ob das Ganze auch in der Realität so traumhaft sein wird. Aus diesem Grund haben wir Euch ein paar Vor- und Nachteile für eine Strandhochzeit zusammengestellt.

Die Vorteile von einer Strandhochzeit – 2 Gründe, die überzeugen 

1. Die Kulisse

Wie bereits erwähnt, bietet der Strand eine wunderschöne, natürliche Kulisse für Ihr besonderes Ereignis. Das ist nicht nur großartig für die Ästhetik, sondern diese natürliche Schönheit ist auch gut für Ihren Geldbeutel. Das glitzernde Wasser und die sandige Landschaft reichen aus, um die Gäste zu beeindrucken und Ihnen selbst den Atem zu rauben, was bedeutet, dass Ihr nicht viel für Dekorationen ausgeben müsst. 

2. Großartige Fotos

Jeder möchte von seinem Hochzeitstag mit wunderschönen Fotos nach Hause gehen, die er für immer in Erinnerung behalten wird. Auch hier ist der Strand eine wunderschöne Kulisse und bietet somit die ideale Umgebung, um diese Momente auf Film festzuhalten. Eure Fotos werden auch vielseitig sein, da Sie am Wasser, in der Nähe der Vegetation, die den Strand säumt, und mit den wechselnden Farben der Sonne im Laufe des Tages und der Nacht posieren können.

Die Nachteile einer Strandhochzeit – 2 Punkte, die Ihr beachten müsst

1. Wetterabhängig

Der größte Nachteil einer Strandhochzeit ist definitiv die Tatsache, dass sie Bedenken bezüglich des Wetters an Eurem großen Tag aufwirft. Wenn es an Eurem Hochzeitstag regnet oder kälter als normal ist, werdet Ihr Euch Sorgen machen, dass Eure Strandhochzeit ohne Probleme über die Bühne geht. Das bedeutet, dass Ihr einen Notfallplan für den Fall von schlechtem Wetter in Betracht ziehen müsst, was eine weitere Ebene der Planung zu Ihrem Teller hinzufügt. Dies ist definitiv ein Nachteil, über den Ihr nachdenken solltet, bevor Ihr Euch für eine Strandhochzeit entscheidet.

2. Ihr könntet ein Publikum haben

Es ist wahrscheinlich, dass Ihr erwartet, eine Art von Publikum bei Eurer Hochzeit zu haben: Eure Gäste! Allerdings gibt es an Stränden in der Regel noch andere Leute als die, die Ihr eingeladen habt, um an Eurem besonderen Tag teilzuhaben. Das bedeutet, dass Ihr Euch überlegen müsst, ob Ihr bereit sind, Eure Veranstaltung weniger als 100 Prozent privat zu gestalten, da Ihr vielleicht einige Zuschauer haben werdet, die es genießen, Euch beim Austausch Eurer Ehegelübde am Wasser zuzusehen.

Wenn Ihr Euch für eine Sommerhochzeit interessiert oder eine Verlobungsfeier plant, schaut doch gerne mal auf unserem Blog vorbei.

Schreibe einen Kommentar